Anmeldung









Fachanwalt für Familienrecht München, Jürgen Arnold

















Hier fin­den Sie In­for­ma­ti­onen und aktu­elle Mit­tei­lun­gen zu jur­isti­schen The­men.

Familienrecht München, aktuell

Familienrecht und Scheidungsrecht

DÜSSELDORFER TABELLE 2017, Kindergeld


ACHTUNG! Die Düsseldorfer Tabelle wurde zum 01.01.17 noch einmal geändert, die Sätze moderat erhöht und das Kindergeld wurde um 2 € erhöht

Der Gesetzgeber für das Jahr 2017 das Kindergeld um ganze 2 € erhöht, d.h. für das erste und zweite Kind auf 192 €, für das dritte Kind auf 198 €. Die Hälfte des Kindergeldes ist vom Tabellenbetrag abzuziehen, um den Barunterhalt zu berechnen. Damit steht jedem Elternteil genau die Hälfte des Kindergeldes zu. Im Übrigen bleibt die Düsseldorfer Tabelle 2017 gegenüber der Tabelle 2016 unverändert. Dies gilt auch für die Anmerkungen zur Tabelle. Der dem Unterhaltschuldner zu belassende Selbstbehalt ändert sich nicht, nachdem dieser zum 01.01.2015 angehoben wurden.

Der notwendige Selbstbehalt hatte sich ab 2015 für Erwerbstätige, die für Kinder bis zum 21. Lebensjahr unterhaltspflichtig sind, dann von 1.000 Euro auf 1.080 Euro erhöht. Für nicht erwerbstätige Unterhaltsverpflichtete steigt der Selbstbehalt gemäß der Düsseldorfer Tabelle 2015 auf 880 Euro.

Die Selbstbehalte in der Düsseldorfer Tabelle 2016 bei Unterhaltspflichten gegenüber Ehegatten, Mutter, Vater eines nichtehelichen Kindes, volljährigen Kinder oder Eltern bleiben gegenüber dem Vorjahr gleich:

Unterhaltspflicht 2016 gegenüber Kindern bis 21 Jahre (im Haushalt eines Elternteils und allgemeine Schulausbildung), Unterhaltspflichtiger erwerbstätig: Selbstbehalt von 1.080 EUR.

Unterhaltspflicht 2016 gegenüber Kindern bis 21 Jahre (im Haushalt eines Elternteils und allgemeine Schulausbildung), Unterhaltspflichtiger nicht erwerbstätig: Selbstbehalt von 880 EUR

Unterhaltspflicht 2016 gegenüber anderen volljährigen Kindern: Selbstbehalt von 1.300 EUR

Unterhaltspflicht 2016 gegenüber Ehegatte oder Mutter/Vater eines nichtehelichen Kindes: Selbstbehalt von 1.200 EUR

Unterhaltspflicht 2016 gegenüber Eltern: Selbstbehalt von 1.800 EUR


Nettoeinkommen         Altersstufen in Jahren

                                 0-5         6-11        12-17      ab 18     
bis 1500 Euro 342 393 460 527 100 %
1501-1900 360 413 483 554 105 %
1901-2300 377 433 506 580 110 %
2301-2700 394 452 529 607 115 %
2701-3100 411 472 552 633 120 %
3101-3500 438 504 589 675 128 %
3501-3900 466 535 626 717 136 %
3901-4300 493 566 663 759 144 %
4301-4700 520 598 700 802 152 %
4701-5100 548 629 736 844 160 %
ab 5100 nach den Umständen des Falles

Von diesen Tabellenbeträgen wird ab 01.01.2016 pro Kind 95 € hälftiges Kindergeld (beim dritten Kind 98 € und ab dem vierten Kind 110 €)abgezogen, wenn die bzw. der Betreuende das Kindergeld erhält. Geht das Kindergeld (z.B. mit den Bezügen) an den Zahlungspflichtigen, sind 95€ bzw. 98€ usw. mehr als der Tabellenbetrag zu zahlen. Das Kindergeld wird so immer hälftig unter den Eltern aufgeteilt.




Rechtsanwalt Jürgen Arnold
Fachanwalt für Familienrecht

Weitere Artikel zu diesem Thema:
» Aktuelles vom Senat für Familienrecht des BGH
» DÜSSELDORFER TABELLE 2017, Kindergeld
» Aktuelles vom Senat für Familienrecht des BGH
Arnold & Kollegen Fachanwälte Familienrecht München, Isabellastr. 20, Tel. 089 306 694 222